28.11.2019 - Sommer 2021

Sieben Royal Caribbean-Schiffe in Europa

Von märchenhaften Schlössern in Dänemark, prachtvollen Lavendelfeldern in der Provence bis hin zu malerischen Fjorden in Norwegens unberührter Natur: Mit sieben Kreuzfahrtschiffen und neuen Kreuzfahrtrouten für Europa lädt Royal Caribbean International Passagiere dazu ein, die Sommersaison 2021 zu entdecken. Die Angebote für 2021 sind ab sofort buchbar.
Zum zweiten Mal in Folge kehrt die Anthem of the Seas nach Southampton; England, zurück und steuert als erstes Kreuzfahrtschiff der Quantum-Klasse während der Sommermonate neue Häfen in Dänemark, Frankreich und Norwegen an. Von einwöchigen Routen im hohen Norden Norwegens bis hin zu ausgedehnten zweiwöchigen Mittelmeeraufenthalten im Süden Europas bietet Anthem of the Seas für jeden Reisenden das passende Programm an abwechslungsreichen Kreuzfahrtabenteuern. In das westliche Mittelmeer kehrt Harmony of the Seas – seit ihrer letzten Saison 2016 – für jeweils sieben Nächte zurück.

Neue Reiserouten ab Southampton zu neuen Abenteuern

An Bord der Anthem of the Seas erwartet Naturliebhaber der neue Anlaufhafen Stavanger. Von dort aus können Passagiere Norwegens beeindruckende Fjordlandschaften bei einer Bootsfahrt erkunden oder eine Bergtour zur bekannten Felsplattform Preikestolen unternehmen, welche einen unvergesslichen Blick über den eindrucksvollen Lysefjord bietet. Weitere neue Anlaufhäfen für die Quantum-Klasse sind Kopenhagen und Aarhus; Dänemark, sowie Bordeaux; Frankreich. Darüber hinaus können Passagiere das nächtliche Flair der französischen Hauptstadt Paris genießen und auch in Rotterdam; Niederlande, und Lissabon; Portugal, vor Ort länger verweilen.

Europäische Entdeckungen ab Spaniens pulsierender Hauptstadt Barcelona

Mit Harmony of the Seas kehrt die Oasis-Klasse mit einwöchigen Kreuzfahrouten ab Barcelona; Spanien, beziehungsweise ab Rom; Italien, zurück. Durch Spätaufenthalte in den italienischen Städten Florenz, Pisa und Rom haben Kulturinteressierte die Möglichkeit, zahlreiche Sehenswürdigkeiten länger genießen zu können.

Für 12-tägige Mittelmeeraufenthalte sticht Vision of the Seas ins Mittelmeer. Destinationen wie die griechischen Inseln, die UNESCO-Weltkulturerbestadt Kotor; Montenegro, sowie das mondäne Nizza; Frankreich, und Städte wie Rom, Florenz und Pisa stehen auf dem Reiseplan. Durch Spätaufenthalte in Italiens Lagunenstadt Venedig und Split; Kroatien, können Gäste sich ausgiebig Zeit zum Erkunden lassen.

Ab Barcelona, Spanien, steuert die Jewel of the Seas die iberische Halbinsel und die griechischen Inseln mit Aufenthalten in Cannes, Frankreich; Athen und Santorini; Griechenland; an.

Italienisches Dolve Vita

Rhapsody of the Seas verbringt einen weiteren Sommer in Venedig und bietet Bordaufenthalte von sieben Nächten an. Zwischen Griechenland, Kroatien und den griechischen Inseln wechseln die Routen ab und beinhalten darüber hinaus Spätaufenthalte in Kotor und Santorini.

Erst im November 2020 feierte die modernisiert Odyssey of the Seas ihr Debüt und wird das erste Kreuzfahrtschiff der Quantum Ultra-Klasse sein, welches Passagieren zu den spektakulären Küsten der Türkei und Griechenlands führt. Für Odyssey of the Seas können Kreuzfahrten in der Woche vom 9. Dezember 2019 gebucht werden.

Britische Eleganz und Perlen des Baltikums

Zum ersten Mal besucht mit Jewel of the Seas ein Kreuzfahrtschiff der Radiance-Klasse die beiden Destinationen Liverpool; England, und Bordeaux; Frankreich. Von Amsterdam, Niederlande, führt die Jewel of the Seas die Kreuzfahrtpassagiere zu den Britischen Inseln und das Baltikum inklusive Übernachtungen in Edinburgh, Schottland; sowie St. Petersburg; Russland sowie Spätaufenthalten in Liverpool; England.

Adventure of the Seas, sticht von Stockholm; Schweden und Kopenhagen; Dänemark, aus für Kreuzfahrtabenteuer von sieben bis elf Nächten in See. Die Reisroute beinhaltet Übernachtungen in St. Petersburg und Aufenthalte in Helsinki; Finnland, Tallinn; Estland und Visby; Schweden. Ab dem 9. Dezember können Kreuzfahrten an Bord von Adventure of the Seas gebucht werden.

Artikel teilen:

Kommentieren: