30.01.2020 - Arktis in Echtzeit

Hurtigruten-Expedition auf dem Sofa

Ab dem 31. Januar können sich abenteuerlustige Fernsehzuschauer dank des norwegischen Slow TV-Formats aus der Ferne auf eine spannende Hurtigruten Expedition in den hohen Norden begeben: Im neuntägigen Webstream des norwegischen Senders NRK können Arktisliebhaber verfolgen, wie das Hurtigruten Expeditionsschiff MS Spitsbergen die gleichnamige spektakuläre Hauptinsel des Svalbard-Archipels jenseits des 80. Breitengrads umrundet und erkundet.

Svalbard, das arktische Archipel, gelegen auf halbem Weg zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol, seine faszinierende Landschaft und außergewöhnliche Tierwelt stehen im Mittelpunkt der Hurtigruten Expedition mit MS Spitsbergen – und der neuntägigen Sendung des norwegischen, öffentlich-rechtlichen Senders NRK. Ab dem 31. Januar strahlt NRK die Reportage in ihrer Gesamtlänge aus. Außerhalb Norwegens kann die Sendung über den folgenden Link verfolgt werden: https://www.nrk.no/presse/slow-tv-1.12057032.

„Mit 17 Kameras, einer Fülle von Geschichten und spannenden Informationen, begleitet von norwegischer und samischer Musik, bieten wir Zuschauern aus aller Welt ein realitätsnahes Erlebnis der eigentlichen Reise“, sagt Projektleiter Thomas Hellum vom NRK.

Es ist das zweite Mal, dass Hurtigruten Gastgeber einer Slow-TV-Produktion von NRK ist. 2011 wurde eine 134-stündige Fahrt mit einem Hurtigruten Schiff entlang der norwegischen Küste gezeigt. Mehr als drei Millionen Zuschauer aus 110 verschiedenen Ländern schalteten damals ein und verfolgten die Reise mit Hurtigruten.

„Die Zuschauer erleben atemberaubende Landschaften, faszinierende lokale Gemeinden und eine außergewöhnliche Tierwelt mit Eisbären, Walen, Walrossen, Vögeln und vielen anderen arktischen Tierarten, die aus angemessener Entfernung beobachtet werden können,“ sagt Daniel Skjeldam, CEO von Hurtigruten.

Reisen zu dieser Inselgruppe gehören seit langem zur Geschichte von Hurtigruten: Der Gründervater Richard With etablierte die Verbindung zwischen Spitzbergen und Hammerfest, die sogenannte Sportsman‘s Route, bereits 1896.

Der renommierte norwegische Sender NRK ist im Laufe der Jahre für viele Slow-TV-Produktionen bekannt geworden. Das Slow-TV Format zeigt Ereignisse, die ungekürzt und in Echtzeit ausgestrahlt werden. Barack Obama, wohl fasziniert von dem Konzept, bezog sich sogar in einer Rede während eines Dinners im Weißen Haus im Jahr 2016 auf das Phänomen.

Frühere Produktionen umfassen:

· 2009: Bergensbanen minute by minute – Zugfahrt durch Südnorwegen
· 2010: Flåmsbana minute by minute – Zugfahrt durch eine landschaftlich reizvolle Touristenstrecke
· 2011: Hurtigruten minute by minute – eine Postschifffahrt von Bergen nach Kirkenes
· 2012: Salmon River minute by minute
· 2012: Telemarkskanalen minute by minute – Kanalbootfahrt
· 2012: Nordlandsbanen minute by minute – Zugfahrt nördlich des Polarkreises
· 2013: National Wood Night
· 2013: Summer Entertainment Show – Küstenfahrt mit Unterhaltungsshow, eine Reise von Oslo nach Kirkenes und zurück
· 2013: Nationale Strick Nacht
· 2014: 200 Jahre in 200 Minuten – Vortrag von Professor Frank Aarebrot
· 2014: 1814 in 24 Stunden
· 2014: Piip-Show – Übertragung aus Vogelhäuschen
· 2015: Sommershow minute by minute – Küstenfahrt mit Unterhaltungsshow, eine Reise von Vadsoe nach Oslo
· 2016: Saltstraumen minute by minute
· 2017: Rentierzucht minute by minute
· 2017: Summertrain – acht Wochen unterwegs auf norwegischen Zugstrecken mit Unterhaltungsshow
· 2018: Monsen minute by minute – norwegischer moderner Entdecker
· 2019: The clock minute by minute – 24 Stunden

Artikel teilen:

Kommentieren: