14.03.2020 - Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises, Regent Seven Seas Cruises

NCL Holdings stellt Schiffsbetrieb ein

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd.  gab heute die freiwillige Aussetzung aller Kreuzfahrten zwischen dem 13. März und dem 11. April 2020 für seine drei Kreuzfahrtmarken bekannt. Die vorübergehende Aussetzung soll zu den weltweiten Bemühungen beitragen, die Verbreitung des COVID-19-Coronavirus einzudämmen. Das Unternehmen hat bisher keine bestätigten Fälle von COVID-19 in seiner 28 Schiffe umfassenden Flotte verzeichnet.

„Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste und der Besatzung haben für uns höchste Priorität. Da das COVID-19-Coronavirus Länder auf der ganzen Welt befällt, haben wir mit sofortiger Wirkung eine freiwillige, vorübergehende Aussetzung der Kreuzfahrten unserer Marken beschlossen“, sagte Frank Del Rio, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd.. „Wir verstehen die Unannehmlichkeiten, die diese Unterbrechung unseren Gästen und Reisepartnern in diesen sich schnell entwickelnden und herausfordernden Zeiten bereiten kann, und wir schätzen ihr Verständnis, da wir mit lokalen, staatlichen, bundesstaatlichen und globalen Behörden zusammenarbeiten, um die Verbreitung von COVID-19 zu bekämpfen.“

Gäste, die sich auf laufenden Reisen befinden, werden so schnell wie möglich ausgeschifft und erhalten Unterstützung bei der Organisation ihrer Heimreise.

Gäste, die derzeit auf Kreuzfahrten mit Einschiffungsdaten vom 13. März bis 11. April 2020 bei Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises oder Regent Seven Seas Cruises gebucht sind, werden gebeten, sich für weitere Informationen mit ihrem Reisebüro oder der Kreuzfahrtreederei in Verbindung zu setzen. Alle Gäste auf betroffenen Reisen erhalten eine 125-prozentige Rückerstattung des bezahlten Fahrpreises in Form einer zukünftigen Kreuzfahrtgutschrift, die bis zum 31. Dezember 2022 für jede zukünftige Kreuzfahrt in Anspruch genommen werden kann. Gäste, die den 125-prozentigen Kreuzfahrtkredit nicht in Anspruch nehmen möchten, erhalten eine hundertprozentige Rückerstattung des Fahrpreises. Die Rückerstattung erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach Antrag auf die ursprüngliche Form der Zahlung. Die Provisionen der Reisepartner für stornierte Kreuzfahrten können von diesen einbehalten werden, wenn diese Reisen bereits gezahlt wurden.

Artikel teilen:

Kommentieren: