03.08.2020 - Infos zum Programm

Neue Podcast-Folge von Scandlines

Skandinavien-Fans freuen sich jetzt auf den Sommerurlaub im hohen Norden. Scandlines bringt Reisende auf dem schnellsten Weg von Deutschland nach Dänemark und bietet ihnen dabei maximale Flexibilität. Die hohe Abfahrtsfrequenz und die kurzen Überfahrtszeiten ermöglichen eine individuelle Reiseplanung. Welche Tickets und Optionen es gibt, wenn man seine Reisepläne kurzfristig anpassen muss, und warum die Hybridflotte von Scandlines jetzt noch umweltfreundlicher fährt, erfährt man in der neuen Folge des Scandlines Podcasts.

Wer bereits den Dänemarkurlaub gebucht hat und jetzt noch ein Fährticket für die Anreise über die Ostsee braucht, dem bietet Scandlines auch kurzfristig Optionen: Reisende wählen einfach die Abfahrt, die perfekt für sie passt. Generell ist ein Check-in im Hafen bis 15 Minuten vor Abfahrt möglich. Mit den beiden Verbindungen ab Deutschland (Rostock-Gedser und Puttgarden-Rødby) reist man je nach Route in maximal zwei Stunden nach Dänemark. Die Fähren verkehren rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche auf der Ostsee. Ein weiterer Vorteil: Dank der modernen Hybridschiffe wird ein wesentlicher Teil des Reisewegs mit deutlich geringerer CO2-Belastung zurückgelegt.

Vom Economy-Ticket über das Flex-Ticket bis hin zum Easy-Return-Ticket – welche Vorteile die Ticketoptionen von Scandlines für die verschiedenen Reisebedürfnisse bieten, erklärt Michael Dietz, Manager Marketing und Sales bei Scandlines. Mehr zu Scandlines‘ grüner Vision und den neuesten Vorreiterprojekten im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Zero Emission erzählt Scandlines-CEO Søren Poulsgaard Jensen.

Die neue Folge kann unter www.scandlines.de/inspiration/anreise/podcast oder bei Spotify und Apple Podcasts angehört werden.

Artikel teilen:

Kommentieren: