14.01.2020 - Neue Restaurantdesigns und Technologien

Renovierung der Romantika von Tallink Silja

Die Romantika wurde am 13. Januar 2020 in die Nauta Werft in Gdynia, Polen überführt, sodass nun geplante Überholungen und Erneuerungen an Bord durchgeführt werden können. Das Schiff wird fast zwei Wochen in der Nauta Werft bleiben, bevor es am Samstag, 25. Januar 2020 wieder auf die Route Riga-Stockholm zurückkehrt.

Während des Dockings werden mehrere Passagierbereiche grundlegend erneuert – sie erhalten eine komplette Überholung gemäß des erneuerten Markenkonzepts des Unternehmens. Zudem werden zahlreiche technisch Erneuerungen vorgenommen.

Beispielsweise wird das Buffetrestaurant gemäß des Grande-Buffet-Konzepts überarbeitet. Gleichzeitig passt sich das Café an Bord dem Coffee-&-Co-Konzept an und der Pub dem Seapub-Konzept. Daneben wird es in den Restaurants „Grill House“ und „Aleksandra“ kleinere Umgestaltungen geben. Außerdem erhält die Disco ein Interior-Upgrade: Neben einem neuen Fußboden wird es neue Möbel geben.

Auf der technischen Seite wird es Vorbereitungen geben, das demnächst Hochspannungs-Landstrom während der Aufenthalte in Hafen genutzt werden kann – wie bei allen anderen Schiffen auch, die 2020 ins Dock kommen. Es wird technische Verbesserungen geben, um das Energielevel weiter zu verbessern und Emissionen zu reduzieren. Erhöhte Effizienz und verringerte Emissionen sind die top Prioritäten bei Tallink Silja für alle Schiffe der Flotte.

Hinsichtlich der geplanten Arbeiten an Bord der Romantika sagt Kapitän Tarvi-Carlos Tuulik, Head of Ship Management:

„Es ist sehr wichtig, dass wir unsere Schiffe auf einer regelmäßigen Basis modernisieren um sicherzustellen, dass sie unseren Passagieren weiterhin ein erstklassiges Reiseerlebnis sowie überdurchschnittlich unterhaltsame Trips bieten. Selbstverständlich geht ein verbessertes Passagiererlebnis damit einher, dass wir unsere Flotte auf den höchsten Standards halten sowie die neusten Anforderungen an Effizienz und Nachhaltigkeit erfüllen.“

„Dieses Mal wird die Romantika darauf vorbereitet, über Hochspannungsleitungen mit Landstrom versorgt zu werden, während sie in Stockholm im Hafen liegt. Diese Maßnahme hilft uns, Emissionen weiter zu reduzieren und unseren Beitrag für eine sauberere Umwelt zu leisten. Der Hafen von Stockholm ist hinsichtlich dieser Technologie ein Pionier im Ostseeraum und vier unserer Schiffe nutzen dort bereits die Hochspannungs-Landstromleitung. In den nächsten Jahren werden wir immer mehr Schiffe haben die Landstrom im Ostseeraum nutzen, da auch andere Häfen, darunter Tallinn und Helsinki, momentan in technische Systeme investieren um Landstromversorgungen zu ermöglichen.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Romantika mit den neusten technischen Standards an Bord zurückkehren wird und weiterhin einen exzellenten Service anbietet – sowohl hinsichtlich eines verbesserten Komforts als auch hinsichtlich Nachhaltigkeit.“

Die Romantika ist in diesem Jahr das dritte Schiff der Flotte, das im 1. Quartal 2020 renoviert wird. Tallink Silja hat ein festes Renovierungsprogramm für seine Schiffe, nach dem alle zweimal innerhalb einer Fünf-Jahres-Periode renoviert werden. In den vergangenen fünf Jahren hat das Unternehmen alleine fast 90 Millionen Euro in die Renovierung seiner Flotte investiert.

Artikel teilen:

Kommentieren: