09.06.2020 - Musik-Event auf der MSC Lirica

Rock & Blues Cruise findet nächstes Jahr statt

Um die Sicherheit der Gäste, Bands und der Crew zu garantieren, wird die 8. Ausgabe der Rock & Blues Cruise um ein Jahr in den September 2021 verschoben. Für das Line Up mit internationalen Grössen wie Sister Sledge und Uriah Heep und nationalen Star Acts wie Philipp Fankhauser, Stiller Has, Dada Ante Portas, Kunz und vielen mehr sind keine Änderungen geplant. Die einwöchige Konzertreise dauert neu vom Samstag, 25. September bis Samstag, 2. Oktober 2021.

Wer schon einmal dabei war, kennt es: eine Rock & Blues Cruise ist ein Erlebnis, das man kaum in Worte fassen kann. Die Gäste erwarten einmalige Konzerte unter freiem Himmel, schöne Stunden mit guten Freunden und traumhafte Destinationen zum Entdecken. Aber dies ist alles nur in unbeschwerten Verhältnissen möglich. Die Situation rund um Covid-19 wirft viele Fragen auf und die Organisatoren der Cruise teilen die Bedenken vieler Gäste.

«Die Sicherheit unserer Gäste, Bands und auch der Schiffscrew ist unsere oberste Priorität. Aus diesem Grund haben wir zusammen mit MSC Kreuzfahrten nach Lösungen gesucht», sagt Nik Eugster, Organisator der Rock & Blues Cruise und CEO der Veranstalterin Music Cruise AG. «Die bestmögliche Lösung war schlussendliche eine Verschiebung um ein Jahr». Die Cruise findet neu vom Samstag, 25. September 2021 bis zum Samstag, 2. Oktober 2021 statt.

Das neue Schiff MSC Lirica ist baugleich zum bisher vorgesehenen Schiff und somit können alle Buchungen – sofern von den Passagieren gewünscht – 1:1 ins neue Jahr transferiert werden. «Wir waren auf der Zielgeraden zu einem erneut ausverkauften Schiff, deshalb ist es toll, allen Kunden eine identische Alternative im 2021 anbieten zu können», so Nik Eugster. Auch bei Route und Line Up sind keine Änderungen geplant. Die meisten Bands haben bereits für das neue Datum im September 2021 zugesagt.

Eine Verschiebung der Rock & Blues Cruise ist ein noch nie dagewesenes Ereignis in der Geschichte der Musikreise. Rock & Blues Cruise-Organisator Nik Eugster ist erleichtert: «Wir haben das Glück, dank einer schlanken Organisationsstruktur und der Globetrotter Group im Hintergrund, ohne Sorgen durch diese schwierige Zeit segeln zu können. Und wir haben vor allem die besten Kunden der Welt. Viele waren schon etliche Male mit uns unterwegs. Wir freuen uns sehr, dass es auch ein nächstes Mal gibt.»

Artikel teilen:

Kommentieren: